Hilfe für Esel / Patenschaft

Bei uns finden Esel ein neues zu Hause die aus unterschiedlichen Gründen weggegeben werden müssen. Oft droht ihnen sonst der Gang zum Metzger. Bei uns sollen sie den Rest ihres Lebens in unserer Eselgruppe verbringen dürfen.

Wenn Sie unser Projekt "Hilfe für Esel" unterstützen möchten, haben Sie die Möglichkeit eine Patenschaft für einen Esel zu übernehmen.

 

Der/die EselpatIn bekommt eine Patenschafturkunde und darf den Esel, während der Dauer der Patenschaft, besuchen kommen und uns bei der Pflege des Tieres helfen und uns auf den Spaziergängen mit den Langohren begleiten. Es besteht aber keine Verpflichtung zur Mithilfe.

Suchen Sie ein nicht alltägliches und sinnvolles Geschenk für einen Anlass (Geburtstag, Weihnachten, Hochzeit, Jubiläum),oder einfach um jemandem eine besondere Freude zu bereiten, dann schenken Sie eine Eselpatenschaft!

 

Kosten und Dauer einer Patenschaft

Eine Eselpatenschaft kostet im Jahr Fr 240.- (Mindestbetrag pro Monat Fr.20.-) Für grössere Beiträge sind wir Ihnen natürlich sehr dankbar.

Eine Patenschaft dauert ein Jahr. Nach einem Jahr können Sie sich entscheiden ob Sie die Patenschaft verlängern möchten.

 

Wenn Sie mehr über unsere Esel erfahren möchten oder wenn Sie sich für eine Patenschaft interessieren, dann nehmen Sie doch mit uns Kontakt auf.

info@pferdehof-gruenegg.ch 

Tel. 052/740'33'93

 

Wir freuen uns natürlich auch über eine einmalige Unterstützung:

Raiffeisenbank Untersee-Rhein, 8264 Eschenz

Postkonto der Bank: 82-1303-3

Begünstigter: 

F.+ H. Niederhauser, Grünegg 1, 8264 Eschenz

Konto: 36986.83

IBAN: CH94 8138 2000 0036 9868 3

SWIFT : RAIFCH22D82

Vermerk: Hilfe für Esel

Gerne senden wir Ihnen auch einen Einzahlungsschein zu.

 

Wir suchen Paten für folgende Esel :

Franco, Wallach Jg. 1991

Franco ist ein gesunder und lustiger Eselwallach der immer für einen Spass zu haben ist und sich mit allen gut versteht.

 

Murano, Wallach Jg. 1990

Murano leidet unter Asthma. Dank seinem Medikament, das er täglich bekommt, kann er fast uneingeschränkt auf alle Spaziergänge mitkommen. Er will unbedingt immer und überall dabei sein.

 

Balou, Stute Jg. 2001

Balou kam aus einer absolut nicht eselgerechten Haltung. Sie musste abnehmen und ihre Hufe, die lange vernachlässigt wurden, mussten langsam wieder in die richtige Form gebracht werden, soweit das noch möglich war.

Balou ist eine ausgesprochen freundliche und anhängliche Eseldame die jede Streicheleinheit geniesst. 

 

Fanny, Stute Jg. 1993

Fanny ist seit November 2012 bei uns. Sie kam zusammen mit Linda und Luna. Sie ist eine unkomplizierte Eselin die alles mit macht.

 

Linda, Stute Jg. 1996

Linda ist die Mutter von Luna. Sie hat sich von einer eher scheuen Eselin zu einer selbstbewussten Eseldame entwickelt. Es kann schon mal vorkommen, dass sie eine neue Eselführerin oder einen neuen Eselführer testet.

 

Luna, Stute Jg. 2000

Auch Luna hat sich zu einer selbständigen Eselin entwickelt. Als sie zu uns kam hatte sie sich immer an Linda orientiert. Jetzt ist sie eine umgängliche und unkomplizierte Begleiterin geworden.

 

Lisa, Stute Jg. 2005

Lisa lebte mit Wanda  in einem viel zu kleinem Stall.

Der morastige Boden setzte ihren vernachlässigten Hufen arg zu.

Dank dem unermüdlichen Einsatz und dem Verhandlungsgeschick von 2 Eselfreundinnen, die die Tiere ein Jahr lang mit dem Nötigsten versorgten, durften die zwei bei uns einziehen.

Lisa fand sich im neuen Heim schnell zurecht und ist heute eine unkomplizierte, hübsche Eseldame.

 

 

Wanda, Stute Jg. 2004

Wanda war die vorsichtigere der beiden Eselstuten im Umgang mit Menschen. Man konnte sie kaum anfassen und das Hufe schneiden war am Anfang nur mit einer Sedierung möglich. Dank dem Einfühlungsvermögen von unserem Hufpfleger gehört das heute zum Glück der Vergangenheit an. Wanda wurde zu unserer Überraschung sehr schnell zutraulich und fühlt sich offensichtlich wohl in der Gruppe.

Maibummel 2015

Maibummel 2016

Maibummel 2017

Eselgalerie